info@juttersflora.nl Täglich von 9.30 bis 17.30 Uhr geöffnet!
Der faszinierendste Ausflug auf Texel!
Slider

Maritiem-en Juttersmuseum Flora

Das Museum ist wieder geöffnet!
Sie sind herzlich willkommen.

Sie können Tickets (mit Zeitfenster) über unsere Website kaufen und so Ihre Besuchszeit reservieren.

Image

Der faszinierendste Ausflug auf Texel!

Das Maritiem en Juttersmuseum Flora ist das tollste Familienmuseum von Texel. Entdecken Sie die raue Welt der Strandräuberei und die unterschiedlichsten Strandfunde aus über 80 Jahren. Tauchen Sie ein in die Welt der Jutter (Strandräuber), der Schiffsstrandungen und der Königlichen Niederländischen Rettungsgesellschaft, KNRM. Neben den Ausstellungen werden in mehreren urig dekorierten Räumen laufend Filme gezeigt. Auch in unserem netten Museumscafé mit Souvenirladen sind Sie herzlich willkommen. Und für die Kinder gibt es Schnipseljagden, Spiele und einen großen Spielplatz. Das Juttersmuseum Flora ist so viel mehr als nur ein Museum!

Das Museum

Das Maritiem en Juttersmuseum Flora ist ein interaktives und lehrreiches Familienmuseum für Jung und Alt. Hier kommt auch nach zwei Stunden noch keine Langeweile auf. Ob Regen oder Sonnenschein: Bei uns sind Sie immer richtig. Juttersmuseum Flora – Texel von seiner verwegenen Seite.

Eintrittspreise

Erwachsene

Kind 4 bis 11 Jahre

Kind bis 4 Jahre

6,25 euro

5,00 euro

Gratis

Staunen, mitmachen und erleben!

Eingang_zum_Museum
Schnipseljagden
Spielplatz
Strandruber-Storys
Strandruberkunst
Slider
video-bg.png

"ff rond kieke"

„Effe rond kieke“ sagen die Texeler, wenn sie sich kurz umschauen oder etwas anschauen wollen.

Hier sehen Sie auf einen Blick, was unser Museum zu bieten hat ... also „effe kieke“.

Neues und Ausstellungen

Die temporäre Ausstellung „Die Containerschifffahrt“ ist noch das ganze Jahr zu sehen. Hier zeigen wir neue und ältere Texeler Funde aus über Bord gegangenen Containern. Außerdem bereiten wir alles für die Ankunft des Steuerhauses der TESO-Fähre „Schulpengat“ vor. Es kehrt Mitte Juni nach Texel zurück und kann im April 2021 im Rahmen einer ganz neuen TESO-Ausstellung bewundert werden.

Image